„Perspektive Handwerk“ als echte Hilfe bei der Berufswahl – Veranstaltung im bbz Lüdenscheid begeistert den Nachwuchs

Jun 26 2019
Nachrichten >>

Eine echte Hilfe bei der Berufswahl! Darin waren sich die Jugendlichen einig, die kürzlich an der Veranstaltung „Perspektive Handwerk“ teilnahmen. In den Werkstätten der Lüdenscheider Außenstelle des Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis e.V. (bbz) lernten die Besucher zahlreiche Handwerksberufe kennen und erhielten von erfahrenen Handwerksmeistern Informationen aus erster Hand.
 
Mehrere Innungen der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bbz hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um ein interessantes und kurzweiliges Programm für die Schülerinnen und Schüler sowie die Jugendlichen aus den berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen auf die Beine zu stellen.


Und dass es sich gelohnt hatte, wurde schon in den ersten Werkstätten deutlich. Da surrte die Haarschneidemaschine der Friseur-Innung Märkischer Kreis und die Kämme flogen über die Übungsköpfe. Nebenan präsentierte die Innung des Kfz-Gewerbes Lüdenscheid echte Motoren mit Blick auf Details, die man sonst nicht zu sehen bekommt. Außerdem konnte eine virtuelle 3D-Kfz-Werkstatt erkundet werden. Beim Schweißen wurden die Elektroden „verbraten“ und so manche Metallteile untrennbar miteinander verbunden.

Die Zimmerer-Innung Lüdenscheid zeigte mit ihrem selbst hergestellten Stand, was alles möglich ist und welche Techniken der Holzbearbeitung zur Anwendung kommen. Eine besondere Attraktion waren die Schieferherzen der Dachdecker, die der Nachwuchs stielecht selber herstellen durfte. Selbst Hand anlegen durften die Besucher auch bei den Konditoren. Der eigens liebevoll dekorierte Muffin war kaum zu toppen und Dank Zuckerguss und Streuseln ein echter Augenschmaus. Kupferrohre und schwere Werkzeuge hatte die Installateur- und Heizungsbauer-Innung Lüdenscheid im Gepäck und informierte über den Beruf des Anlagenmechanikers Sanitär Heizung Klima. Natürlich gab es noch ganz viel mehr zu sehen! Sowohl die Gewerke Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker und Straßenbauer als auch Maler, Metall- und Trockenbauer waren mit tollen Mitmachaktionen vertreten. Außerdem war die Agentur für Arbeit mit einem Info-Stand vor Ort und das Team „Zukunft ausbilden in der Region – Hand drauf“ bot Beratungsgespräche über Ausbildungsberufe an.

bbz-Außenstellenleiterin Michaela Graf und KH-Geschäftsführer Jens Rodermund waren zufrieden: „Das Handwerk hat gezeigt, dass es ein attraktiver Arbeitgeber mit spannenden Berufen ist und anderen Wirtschaftszweigen in nichts nachsteht.“

Im Vorfeld hatten die Verantwortlichen alle Schulen der Region einladen und erfreulicherweise waren fast alle Schulformen vor Ort. Selbst die Lehrerinnen und Lehrer sammelten begeistert Infomaterial. Den Besuchern hat es augenscheinlich Spaß gemacht, eine Wiederholung im nächsten Jahr ist deshalb mehr als wahrscheinlich!
 

Zurück zur Übersicht