Ausbildung geht auch anders – Berufsausbildung per Einzelumschulung

Sep 14 2018
Nachrichten >>

Pünktlich zum Ausbildungsstart 2018 starten fünf junge Mütter eine Einzelumschulung in eine neue berufliche Zukunft. Das Modell der Einzelumschulung ermöglicht es ihnen eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren und gleichzeitig ihrer Verantwortung als Mutter gerecht zu werden. Das Jobcenter Märkischer Kreis unterstützt sie alle bei ihrer Ausbildung.

Die Berufswahl der Teilnehmerinnen war sehr vielseitig: Friseurin, Altenpflegerin, Fachverkäuferin Lebensmittel, Zahnmedizinische Fachangestellte und eine Hotelfachfrau. Für die Ausbildung zur Hotelfachfrau hat sich die alleinerziehende Tatjana Trapp entschieden. Frau Trapp war es wichtig, dass sie nach Ende der Familienphase eine Ausbildung absolvieren kann, um dauerhaft auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Somit besprach sie mit ihrer Arbeitsvermittlerin vom Jobcenter in Iserlohn die Möglichkeiten, ihren Ausbildungswunsch in die Tat umzusetzen. Stück für Stück nahm die junge Mutter alle Hürden. Sie organisierte die Kindesbetreuung für ihre drei Kinder, bezog ihre Familie mit ein und engagierte zusätzlich eine Tagesmutter. Danach schrieb sie verschiedene Bewerbungen und bald darauf folgte ein Probearbeiten im heutigen Ausbildungsbetrieb. Durch ihre große Eigeninitiative und Selbstständigkeit wurde ihr im Anschluss direkt der Ausbildungsplatz angeboten. Dass sie ihren Weg so schnell gefunden hat, beschreibt die junge Frau frei nach dem Zitat von Laozi: „Wer sein Ziel kennt, findet den Weg“ – da ist sich Trapp sicher.

Um die Chancen auf einen Umschulungsplatz zu erhöhen, haben die Bewerberinnen an einem Vorbereitungslehrgang des Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft (bbz) in Iserlohn teilgenommen. Neben Unterstützung bei der Stellensuche werden die Teilnehmerinnen hier für zukünftige Bewerbungsgespräche gecoacht, erhalten Hilfe bei der Organisation der Kindesbetreuung und werden gezielt auf die Anforderungen der betrieblichen Einzelumschulung vorbereitet. Für Janine Herz die zuständige Arbeitsvermittlerin des Jobcenters Iserlohn wie auch für Frau Anke Dahmen vom bbz, zeigen gerade diese Beispiele, dass alleinerziehende Mütter oft hochmotiviert sind und bereit sind, sich der Herausforderung der Vereinbarkeit von Ausbildung und Familie zu stellen. „Gerade bei dieser Gruppe zeigte sich von Anfang an der große Zusammenhalt, sodass alle Bewerberinnen einen Ausbildungsplatz erhalten haben“ sagt Anke Dahmen vom bbz.

Aber nicht nur für Alleinerziehende ist die betriebliche Einzelumschulung eine Chance einen Berufsabschluss zu erwerben, auch anderen Interessierten steht dieser Weg offen. Die Einzelumschulung ist im Wesentlichen eine duale Berufsausbildung mit verkürzter Ausbildungszeit. Wie bei jeder dualen Ausbildung wird die Berufsschule besucht und die entsprechenden Ausbildungsanteile im Betrieb absolviert. Das Modell ermöglicht es Erwachsenen in kürzerer Zeit einen vollwertigen Berufsabschluss zu erlangen. In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Märkischer Kreis starten zu Beginn des kommenden Jahres erneut Vorbereitungslehrgänge bei Trägern der beruflichen Bildung, um auf eine betriebliche Einzelumschulung vorzubereiten. Und auch während der Ausbildung kann Unterstützung durch die umschulungsbegleitenden Hilfen in Anspruch genommen werden, sodass dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung nichts im Wege steht.

Haben Sie auch Interesse an einer Ausbildung per Einzelumschulung? Dann sprechen Sie Ihren Ansprechpartner/in im Jobcenter an!

(Quelle: Pressemitteilung Jobcenter Märkischer Kreis)

Zurück zur Übersicht